European Citizens Climate Cup

In April, co2online – see our project portrait – launched an ambitious yet playful Europe-wide energy savings competition on the model of a soccer championship: the European Citizens Climate Cup (ECCC). Individual households can participate by registering as members of their “national team” on their country’s ECCC website (such as the UK). Over the course of the year each household enters its energy consumption into a free, individual “Energy Saving Account”. An invention of co2online, this isn’t just an interactive measuring tool, it’s also an energy savings guide. Participants are provided with useful tips enabling them to keep increasing their energy savings – and thus heightening the suspense of the competition!

To determine a worthy winner for the ECCC, the jury takes various factors into account and balances out location-specific factors. The important thing is who saves how much energy – and how many energy savers participate in each country.

Each country’s website prominently displays the current rankings of the 11 participating countries and the rank of its own “national team”. At this time Greece is in first place, closely followed by Malta and Catalunya. So far Germany has only made it to seventh place – come on, guys! But there will be no losers in this competition; its simple, playful tools show each participant how to save energy, and money as well.

***

Im April startete co2online – siehe unser Projektporträt – einen ehrgeizigen, doch verspielten europaweiten Energiesparwettbewerb nach dem Vorbild der Fußballmeisterschaften: der European Citizens Climate Cup (Energiesparcup). Einzelne Haushalte können sich über ihre jeweilige Länderwebseite (z. B. Deutschland) als Mitglied ihrer „Nationalmannschaft“ anmelden und dann mitspielen. Ein Jahr lang trägt jeder Haushalt seinen Energieverbrauch in ein individuelles, kostenloses „Energiesparkonto“ ein. Diese Erfindung von co2online ist nicht nur interaktives Meßwerkzeug, sondern auch Energieratgeber. So erhalten Teilnehmer nützliche Tips und können ihre Sparleistungen – und damit die Spannung des Wettbewerbs! – immer weiter steigern.

Um für den ECCC einen würdigen Europameister zu finden, achtet die Jury auf verschiedene Faktoren. Dabei werden Standortfaktoren berücksichtigt und ausgeglichen. Wichtig ist, wer wie viel Energie spart – und wie viele Energiesparer pro Land teilnehmen.

Auf jeder Länderseite steht die aktuelle Rangliste der 11 teilnehmenden Länder sowie der Rang der jeweiligen „Nationalmannschaft“. Zur Zeit steht Griechenland auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von Malta und Catalunya. Deutschland dagegen hat es gerade mal auf den siebten Platz geschafft – da muß doch etwas passieren! Aber Verlierer wird es bei diesem Wettbewerb sowieso nicht geben, denn jeder Teilnehmer wird auf einfache und spielerische Weise lernen, Energie und damit auch Geld zu sparen.

Advertisements
This entry was posted in Competitions/Wettbewerbe, Energy, Sustainability/Nachhaltigkeit. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s